Namibia

Footprints
Beiträge: 11
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 18:46

Namibia

Beitragvon Footprints » So 6. Dez 2015, 15:39

Hallo an Alle,

dann möchte ich auch noch einen weiteren Reisebericht mit euch teilen, denn auch mich zog es seinerzeit nach Afrika, genauer gesagt nach Namibia.

Unsere Reise startete in den Caprivistreifen. Dort erwartete uns eine herrliche Kulisse samt Flüssen, Sumpfgebieten und saftig grünen Wäldern. Aufgrund der vielen Gewässer in dieser Gegend, trifft man hier auf eine Vielzahl an Säugetieren und Vogelarten.

Übernachtet haben wir in Rundu nahe des Okavango. Unser Holz-Chalet hatte eine hübsche kleine Veranda mit einer wunderbaren Aussicht über den Fluss. Im Licht den Sonnenuntergangs kann man hier die wunderschöne Landschaft auf sich wirken lassen. Wer möchte, kann dort eine ausgedehnte Bootsafari auf dem Okavango buchen und dem Treiben der Nilpferde zusehen. :)

Na, hat euch das gefallen?

Es geht sogleich weiter. :)

Footprints
Beiträge: 11
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 18:46

Re: Namibia - Lebensart und Bräuche in traditionellen Dörfern

Beitragvon Footprints » So 6. Dez 2015, 15:47

Unsere Reise ging weiter in die Caprivi-Region. Dort kann man vor allem die afrikanischen Hüttendörfer bestaunen und bekommt so aus erster Hand einen genauen Eindruck vom Leben der afrikanischen Einheimischen. In Popa Falls, am Anfang des Caprivistreifens, haben wir schließlich übernachtet. Unser netter Guide hat uns genaustens mit der Gegend und dem Leben vor Ort vertraut gemacht. Bei unserer Wanderung konnten wir uns die Dörfer genauer ansehen, die größtenteils aus traditionellen Reethütten bestehen. Besonders interessant war es aber, die typischen Mahlzeiten, Bräuche sowie das Handwerk der Einwohner genauestens kennenzulernen. Nahe des Dorfes findet man auch einen kleinen Laden, indem wir lokales Bier ausprobieren konnten. Übernachtet haben wir in einem Safarizelt nahe des Flussufers und konnten so direkt ein Stück der typischen Lebensart selbst für uns entdecken.

Footprints
Beiträge: 11
Registriert: Mo 10. Aug 2015, 18:46

Re: Namibia - Die wunderschönen Routen von Popa Falls

Beitragvon Footprints » So 6. Dez 2015, 15:56

In Popa Falls sind wir dann eine Weile verweilt und haben von dort aus verschiedene Regionen besucht. Zunächst ging es weiter mit einer ausgedehnten Botswanareise durch den Caprivistreifen in Richtung Chobe Nationalpark. Bei unserer Bootssafari auf dem Chobe River konnten wir hautnah Elefantenfamilien und andere Tiere beim Baden beobachten. Einfach ein wunderschönes Bild, wenn auch man etwas Glück haben muss.

Nach Abschluss dieser Reise ging es mit einer kleineren Tour weiter und fuhren von Popa Falls nach Süden. Dort haben wir eine Nacht im Shakawe verbracht und haben am nächsten Tag auf einer Bootsafari das größte Binnenlanddelta des afrikanischen Kontinentes durchquert.

Alles in allem kann auch ich nur bestätigen, dass eine Reise nach Afrika sich gänzlich von allem unterschieden hat, was ich je gesehen und erlebt habe. Afrika ist das Sinnbild für Leben, Natur und eine ganz andere Welt, wie wir sie kennen.

Eine Reise lohnt sich allemale, sollte jedoch vorher einigermaßen geplant sein, sodass man auch in den Genuss der schönsten Flecken kommt. :)

So, dann entlasse ich euch hiermit aus meinem Bericht und wünsche euch allen noch einen schönen zweiten Advent! :)

Liebe Grüße
Footprints

Biggi
Beiträge: 10
Registriert: So 3. Jul 2016, 17:50

Re: Namibia

Beitragvon Biggi » Sa 30. Jul 2016, 11:30

Danke fürs Teilen! :)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast