Kanaren im Winter welche Insel welche Kosten ?

Benutzeravatar
reisender
Beiträge: 9
Registriert: So 27. Sep 2015, 14:12

Kanaren im Winter welche Insel welche Kosten ?

Beitragvon reisender » So 27. Sep 2015, 14:18

Hallo Forum,

ich habe vor den Winter mit meiner Freundin auf den Kanaren zu verbringen. Momentaner Stand als Inselziel wäre die Insel Teneriffa.
Mich würde interessieren wie es hier mit dem Internt aussieht zwecks Arbeiten vor Ort und ab welchen Preisen Langzeitunterkünfte zu bekommen sind. Ich habe gehört das man dort schon Zimmer ab 250 ,- Euro im Monat mieten kann.

Weiterhin stellt sich natürlich die Frage , haellt man es als junger Mensch 3 Monate auf einer Insel aus auf der wahrscheinlich mehr Senioren Urlaub machen ? ;) Was denkt Ihr zum Überwintern auf Teneriffa.

Beste Grüße und danke für eure Tipps der Reisende.

Benutzeravatar
Yamuter
Beiträge: 14
Registriert: Mi 12. Aug 2015, 17:36
Wohnort: Hamburg

Re: Kanaren im Winter welche Insel welche Kosten ?

Beitragvon Yamuter » So 4. Okt 2015, 16:22

Hallo Reisender,

ich bin einer großer Fan der Kanaren und habe dort auch schon überwintert.

Zunächst mal muss ich dir ganz ehrlich sagen, dass ich als junger Mensch ganz klar Gran Canaria präferieren würde.

Dort ist einfach am meisten los und es gibt tolle Clubs und Bars, in denen auch im Winter was los ist.

Mit dem Wetter kannst du Glück oder Pech haben. Wir hatten damals in den Monaten Dezember bis März im Durchschnitt 28 Grad und konnten jeden Tag baden gehen.

Sicherlich sind alle Inseln recht überschaubar, sodass man diese auch schnell erkundet hat.
Auf Gran Canaria haben wir gerne mal mit dem Auto die Insel erkundet oder sind mit der Yacht einsame Buchten angefahren.
Die Shoppingmöglichkeiten dort sind auch klasse.

Ich würde mich immer wieder für Gran Canaria entscheiden, allerdings besitzt jede Insel ihren ganz besonderen Charme.

Günstige Unterkünfte gibt es dort tatsächlich. Ein Zimmer für 250 Euro zu finden, könnte sicherlich etwas schwieriger sein. Allerdings gibt es sehr schöne Bungalowanlagen für 600 Euro, die man sich zu Zweit teilen kann.

Die Kosten sind also recht überschaubar und die Lebensmittel sind nur minimal teurer als hier in Deutschland. Hier solltet ihr definitiv in den größeren Supermärkten einkaufen, da die kleineren Shops in Hotelnähe meist recht ordentliche Preise haben.

So, wenn du weitere Fragen hast, dann frag gerne!

Es ist auf jeden Fall eine tolle Idee, dort länger zu bleiben und ihr werdet es nicht bereuen!

Ganz liebe Grüße
Yamuter
Eine Entdeckungsreise besteht nicht darin, nach neuen Landschaften zu suchen, sondern neue Augen zu bekommen.

Biggi
Beiträge: 10
Registriert: So 3. Jul 2016, 17:50

Re: Kanaren im Winter welche Insel welche Kosten ?

Beitragvon Biggi » Sa 30. Jul 2016, 11:29

Yamuter, warst du schon längere Zeit mal dort?

Backpackeryeah
Beiträge: 13
Registriert: Mi 1. Feb 2017, 10:10

Re: Kanaren im Winter welche Insel welche Kosten ?

Beitragvon Backpackeryeah » Do 2. Feb 2017, 03:46

ich war früher immer auf Gran Canaria. Damit fährt man eigentlich ganz gut

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast