Costa Rica - ein Gefühl wie im Dschungelbuch

Weltenbummlerin_80
Beiträge: 12
Registriert: So 9. Aug 2015, 15:17

Costa Rica - ein Gefühl wie im Dschungelbuch

Beitragvon Weltenbummlerin_80 » So 6. Dez 2015, 18:13

Heyho,

so, ich bin auch mal wieder dran und sehe gerade, dass mein Urlaub in Costa Rica hier noch gänzlich unerwähnt blieb. Das muss geändert werden. :)

Zunächst muss man sagen, dass Costa Rica wirklich ein absolut faszinierendes Land ist und uns noch lange Zeit nach unserem Urlaub nicht losgelassen hat.
Nach unserer Ankunft in San Jose ging es nach einigen Tagen in Richtung Arenal. Die Region um La Fortuna wartet mit heißen Quellen und verwunschenen Hängebrücken auf und erinnert ein Stück weit an eine wunderschöne Märchenlandschaft. Weiter ging es nach Samara, wo wir uns schon sehr auf den Strand freuten.

Auf unserem Weg kreuzten wir eine Vielzahl an Palmölplantagen und uns erwartete ein wunderschön angelegter Regenwaldgarten unserer Unterkunft. Dort machten wir es uns am Pool ugemütlich mit bestem Blick auf den Strandregenwald und den Weiten des Meeres. Nach einigen Tagen ging es weiter zum Corcovado-Nationalpark, wo uns die wohl einzigartigste Unterkunft unserer Reise erwartet. Die Nächte verbrachten wir in „Moskitonetz“-Bungalows, die inmitten des Regenwaldes angelegt sind. Man lebt inmitten des Dschungels und kann den Lauten von Brüllaffen, Vögeln und vielen anderen Tieren lauschen.

Definitiv ein unvergessliches Erlebnis und eine tolle Abwechslung zu den typischen Sternehotels.

Weltenbummlerin_80
Beiträge: 12
Registriert: So 9. Aug 2015, 15:17

Re: Costa Rica - ein Gefühl wie im Dschungelbuch

Beitragvon Weltenbummlerin_80 » So 6. Dez 2015, 18:28

Weiter ging unsere Reise zur Selva Bananito Lodge, nahe der La Amistad Nationalpark. Diese Region ist noch wahrleich naturbelassen, sodass wir auf unserer Tour viele Tiere beobachten konnten.
Dann folgte ein weiteres Highlight unserer Reise – der Nationalpark Tortuguero. Unterwegs machten wir noch Halt bei einer Bananenplantage, die in dieser Region reich gesät sind. Als wir die Mawamba Lodge erreicht haben, konnten wir vor Ort einen wunderschön angelegten Schmetterlingsgarten sowie Pfeilgiftfrösche begutachten. Ein besonders schönes Exemplar war hier auch der Morpho Schmetterling, der mit einer imposanten Größe und wunderschönen blauen Flügeln ausgestattet ist. Aber auch alle anderen seltenen Tiere konnten uns faszinieren, auch wenn man schnell und vorsichtig sein musste, wenn man ein Foto knippsen wollte. :)

So, das waren vorab schonmal die Highlights unserer Reise. :)

die Fortsetzung folgt umgehend. :)

Liebe Grüße
Weltenbummlerin

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast