Machu Picchu - auf den Spuren der Inkas

Weltenbummlerin_80
Beiträge: 12
Registriert: So 9. Aug 2015, 15:17

Machu Picchu - auf den Spuren der Inkas

Beitragvon Weltenbummlerin_80 » Fr 28. Aug 2015, 20:31

Hey liebes Forum,

ich habe es mir hier mittlerweile gemütlich gemacht und möchte schonmal mit meinem nächsten Bericht beginnen. Mich hat es nämlich vor einigen Jahren nach Machu Picchu in Peru gezogen, um dort mit Freunden das Land zu erkunden.

In Nasca startete meine Reise und zunächst ging es nach Cusco, der alten Hauptstadt des ehemaligen Inkareichs und noch heute zu den schönsten Schätzen Südamerikas zählt.
Vorab sei gesagt, dass der Fahrstil so manch peruanischer Busfahrer nichts für Menschen mit schwachen Nerven ist. Die teils holprigen Straßen auf den Anden tun ihr übriges.
So, in Cusco angekommen, bekommt man erstmal ein Gefühl, wie es so ist, wenn man sich mehr als 3000 Metern über dem Meerespiegel befindet und viele Städte wie kleine Spielzeugdörfer aussehen. ;)

Angekommen ließen wir uns in einem verträumten kleinen Hostel nieder und konnten die Aussicht auf die Anden in vollen Zügen genießen.
So, ein wenig Eingewöhnungszeit hat es schon benötigt und dann konnte ich die Umgebung des Andenhochlandes so richtig auf mich wirken lassen. Die wunderschönen Inkamauern und Ruinenanlagen verleihen dem Ort schon einen ganz besonderen, geheimnisvollen Charme.

So, und wie es weiter geht, erfahrt ihr im nächsten Teil des Berichtes!! :)

Weltenbummlerin_80
Beiträge: 12
Registriert: So 9. Aug 2015, 15:17

Re: Machu Picchu - auf den Spuren der Inkas - Die Sehenswürdigkeiten

Beitragvon Weltenbummlerin_80 » So 30. Aug 2015, 17:40

So ihr Lieben,

weiter geht es mit meinem Bericht.:)

Als nächstes wollten wir natürlich die zahlreichen Sehenswürdigkeiten Cuscos besuchen. Hier sei allerdings gesagt, dass der Ansturm an Touristen sehr groß ist und man daher ein „Boleto Turístico“ kaufen muss, um auch in den Genuss aller Museen und Inkaruinen kommen zu dürfen. Diese Karte hat eine Gültigkeit von mehreren Tagen und ist quasi auf die Hauptattraktionen der Stadt zugeschnitten und umfasst verschiedene Tempelanlagen, Museen und Kirchen.

Aber auch das Nachtleben in Cusco hat einiges zu bieten, ein Highlight ist hier der Plaza de Armas.
Dieser ist quasi das belebte Zentrum, indem man Einwohner, Verkäufer oder auch Straßenkünstler findet, die ihr Können zum Besten geben. In der Gringo Alley säumen sich die Bars und Restaurants, in denen bis in die Morgenstunden gefeiert werden kann.
Ihr seht, auch Feierfreudige kommen in diesem hübschen Städtchen voll auf ihre Kosten. :)

Das war natürlich noch nicht alles und die Fortsetzung soll bald folgen. ;)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast